Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Hans-Peter Raddatz und "wer hetzt gegen wenn???"

                  
   
   
  1. #1
    olgun Avatar von echnatonsg75
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    228
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard Hans-Peter Raddatz und "wer hetzt gegen wenn???"

    Mittwoch, 19. Oktober 2005
    Hartmut Koschyk


    Drohungen gegen Islamkritiker Raddatz sind völlig inakzeptabel. Islamische Organisationen müssen aktiver werden

    Zu Berichten über Morddrohungen gegen den Islamforscher Hans-Peter Raddatz erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Innen, Hartmut Koschyk MdB:
    Ich appelliere an die islamischen Organisationen in Deutschland, sich mit solchen Vorgängen wie Todesdrohungen gegen den islamkritischen Forscher Hans-Peter Raddatz offensiv auseinanderzusetzen. Es ist nicht hinzunehmen, dass auf einer islamischen Internetseite, die das größte deutschsprachige Internetforum sein soll, zu Hass und Gewalt gegen Andersdenkende aufgerufen wird. Die islamischen Organisationen müssen aktiv gegen die Existenz und Verbreitung des Gedankenguts solcher Foren, die Teile der Muslime weiter radikalisieren werden, vorgehen.

    Erschreckend auch, dass sich bei diesem Fall das mittlerweile schon bekannte Handlungsmuster des unauffälligen und scheinbar im Aufnahmeland integrierten Islamisten erneut zeigt. Die beiden Betreiber der Seite sollen in Deutschland aufgewachsen sein, hier als promovierte Ingenieure arbeiten, der eine bei der Universität Bremen. Obgleich dieser bereits wegen Volksverhetzung verurteilt worden und vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet werden soll, sieht die Universität Bremen offenkundig bislang keinen Handlungsbedarf. Man kann nur hoffen, dass der Arbeitgeber auch einen Blick darauf hat, was der Mann so den ganzen Tag macht. Hier sind noch einige Fragen offen.


    © CDU/CSU Bundestagsfraktion 2005
    Quelle

    --------------------------------------------------------------------------
    Kommentar

    Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag deutet den inkriminierten Text als Todesdrohung-en [sic!] gegen Dr. Hans-Peter Raddatz. Für die islamischen Organisationen gelte es, diese Drohungen abzuwenden. Muslim-Markt hat jedoch geschrieben: Der allmächtige Schöpfer möge Herrn Raddatz für seine Verbrechen bestrafen. Worauf stützt die CDU/CSU-Fraktion die Ansicht, der allmächtige Schöpfer verhänge nur die Todesstrafe?

    Muslim-Markt hat den allmächtigen Schöpfer um Bestrafung des Herrn Raddatz gebeten, wenn Herr Raddatz ein Haßprediger und Lügner ist. Woraus schließt die CDU/CSU-Fraktion, daß Herr Raddatz ein Haßprediger und Lügner ist? Woraus schließt sie überdies, daß der allmächtige Schöpfer zum gleichen Schluß kommt?

    Der Muslim-Markt rufe zu Haß und Gewalt auf, behauptet die CDU/CSU-Fraktion. Er hat jedoch den allmächtigen Schöpfer zur Vernichtung der Muslime aufgerufen, falls Herr Raddatz ihre Religion richtig darstellt. Die CDU/CSU-Fraktion sollte zumindest für möglich halten, daß Herr Raddatz den Islam richtig darstellt und daß der allmächtige Schöpfer zum gleichen Schluß kommt. Sie müßte daher die Muslime vor drohender Tötung durch die Hand des allmächtigen Schöpfers schützen, statt, wie sie es tut, die einen gegen die anderen Muslime auszuspielen.

    Die CDU/CSU-Fraktion meint, im Muslim-Markt „das mittlerweile schon bekannte Handlungsmuster des unauffälligen und scheinbar im Aufnahmeland integrierten Islamisten“ zu erkennen. Sie spielt auf die mutmaßlich an den Attentaten vom 11. September 2001 Beteiligten an. In der Tat handelte Mohamed Atta unauffällig und integrierte sich, ebenso wie die Betreiber des Muslim-Markts und Millionen andere Muslime in Europa. Die CDU/CSU-Fraktion will uns nicht weißmachen, daß nur auffällig handelnde, nicht integrierte Muslime harmlos sind; sie hält alle für verdächtig. Wir sollen allen Muslimen mißtrauen, auch und gerade den unauffälligen.

    Die CDU/CSU-Fraktion fährt fort: „Obgleich dieser [Dr. Yavuz Özoguz; T:I:S] bereits wegen Volksverhetzung verurteilt worden und vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet werden soll, sieht die Universität Bremen offenkundig bislang keinen Handlungsbedarf.“

    Unsere islamischen Mitbürger mit Migrationshintergrund sollten diesen verkorksten Satz nicht für Deutsch halten. Auch enthält er erstens eine Unwahrheit: Das damalige Verfahren gegen Herrn Özoguz ist gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt worden; er ist nicht verurteilt worden. Und zweitens dient die CDU/CSU-Fraktion dem Rektor der Bremer Universität arbeitsrechtliche Maßnahmen an wegen einer – außerdienstlichen – Aktivität, derentwegen der Staatsanwalt noch nicht einmal ein Verfahren eröffnet hat.

    Die CDU/CSU-Fraktion schürt Haß mit ihrer Presseerklärung; ich wüßte gern, ob bewußt. Der allmächtige Schöpfer, der es weiß, sei ihren Mitgliedern gnädig.

    --------------------------------------------------------------------------

    Der Fall Hans-Peter Raddatz

    Affen, Schweine und Götzendiener

    Der Orientalist Hans-Peter Raddatz desorientiere das Publikum, meinte 2004 freace.de nach dem Studium eines Raddatz-Aufsatzes im Hamburger Abendblatt. Raddatz zieht dort pauschal gegen den Islam zu Felde.

    Welchen Text hat Report Mainz dem Arabisten vorgelegt?

    „Zumindest dem von der Staatsanwaltschaft befragten Arabisten Nagel ist nicht bekannt, dass Özoguz seine Äußerung in den Zusammenhang mit einer Mubahala gestellt haben will. Das bestätigte Nagel SPIEGEL ONLINE. Viel ändere das freilich nicht, so der Experte. "Man kann sich in solchen Fällen nicht in Zweideutigkeiten begeben", erklärte er. Konflikte dieser Art müssten auf dem Gerichtsweg gelöst werden, alles andere sei eine implizite Ablehnung des Rechtsstaates, eine Mubahala schlicht abwegig.“

    Mennoniten, Philatelisten und Schornsteinfeger müssen sich nicht distanzieren.

    Die CDU-Bundestagsabgeordnete Kristina Köhler rief am Dienstag Muslime auf, sich von den Aussagen des Portals „Muslim-Markt“ zu distanzieren. Die Todesdrohung gegen Raddatz sei ein „weiterer Höhepunkt der islamistischen Propaganda in Deutschland“. Köhler war in der letzten Legislaturperiode Islamismus-Berichterstatterin der Union im Innenausschuss.

    Katholik Raddatz legt sich auch mit dem Unfehlbaren an

    Umstrittene Thesen zur katholischen Kirche. Hans-Peter Raddatz machte auch durch umstrittene Thesen zur katholischen Kirche und zum Papst auf sich aufmerksam. Johannes Paul II. vollziehe „das Programm des 2. Vatikanischen Konzils, das als zentrales Identitätsmerkmal der Christen zu erkennen glaubt, dass ,wir mit den Muslimen den einen Gott anbeten’“, bemerkte er einmal. Er kritisierte Johannes Paul II., weil dieser sich 1979 „in Ehrfurcht“ vor Khomeini verneigt habe. Das Frauenpriestertum habe der Papst abgelehnt, „weil es den Dialog mit dem Islam blockiert“. Das Verhalten von Johannes Paul II. habe „nur noch bedingt mit Christentum, sehr viel allerdings mit einer zunehmenden Hinwendung zum Islam zu tun“, sagte Raddatz. „Diese bemerkenswerte Tendenz, die ich als 'Chrislam' bezeichne, wirkt sich natürlich - insbesondere im Mißbrauch des Papstamtes - in einer massiven Interessenwahrung für den Islam aus.“

    Jesuit stellt Wissenschaftlichkeit von Raddatz in Frage

    „Auch hier scheint sich der Autor geradezu darin zu gefallen, Feststellungen zu treffen, die nicht selten ebenso weitreichend wie wissenschaftlich unabgesichert sind. Dabei scheut er nicht vor kategorisch formulierten expliziten und direkten Beschuldigungen und Verurteilungen höchster Instanzen zurück, wie zum Beispiel des Zweiten Vatikanischen Konzils und einer Reihe eminenter kirchlicher und staatlicher Würdenträger, einschließlich Papst Johannes Paul II. Das Fehlen einer kühl-kritischen Analyse, die mit der publizierten und anderweitig erreichbaren, relevanten Evidenz vertraut ist, fällt im zweiten Teil des Werks besonders stark auf. Es stellt die wissenschaftliche Objektivität des Autors in Frage.“

    Mehr von, über, für und gegen Raddatz bei Erhard Arendt

    --------------------------------------------------------------------------

    Report Mainz erkennt auf Mordhetze. Wer hetzt gegen wen?


    Die eine Seite

    Unter dem Titel „Mordaufruf im Internet“ behauptete Report Mainz am 17. Oktober 2005, das deutsche Internet-Portal Muslim-Markt habe zum Mord an dem Islamismuskritiker Hans-Peter Raddatz aufgerufen.

    Der Moderator Fritz Frey und die Journalisten Ulrich Neumann, Fritz Schmaldienst und Anton Maegerle stützen ihren Vorwurf auf folgenden Ausschnitt aus einem Muslim-Markt-Beitrag:

    „Und wenn Herr Raddatz ein Hassprediger und Lügner ist, dann möge der allmächtige Schöpfer ihn für seine Verbrechen bestrafen und diejenigen, die trotz mehrfacher Hinweise auf die verbreiteten Unwahrheiten von Raddatz immer noch darauf bestehen, auch.“

    Report Mainz hat mehrere Islamwissenschaftler um Interpretation des Passus gebeten. Prof. Ursula Spuler-Stegmann, Islamwissenschaftlerin an der Universität Marburg sagte dazu laut Report Mainz:

    „Dieser Aufruf gegen Herrn Raddatz ist ganz eindeutig eine Morddrohung [nicht: Mordaufruf; Anmerkung von T:I:S], die verpackt ist in die Form eines Gebetes, angeblichen Gebetes, aber in Wirklichkeit steht dahinter eine Verfluchung.“

    Der Islamismuskritiker Raddatz selbst sehe nicht nur sich, sondern auch seine Familie bedroht, so Report Mainz. Der Betreiber des Muslim-Marktes, Dr. Yavuz Özoguz aus Delmenhorst habe Report Mainz ein Interview verweigert.

    Die andere Seite

    Das Muslim-Markt-Team reagierte auf die Report-Sendung mit der Ersetzung des Namens von Raddatz durch XXX im inkriminierten Text. Diesem sonst unveränderten Text zufolge hatte ein Teilnehmer an einem – nicht näher bezeichneten – Gespräch, unter Verweis auf den Islamismuskritiker Raddatz, allen Muslimen Unaufrichtigkeit, Täuschung und Lüge vorgeworfen. Darauf hatte das Muslim-Markt-Team, so der Text weiter, entgegnet:

    „Wir machen Ihnen einen einfachen Vorschlag, wie Sie für sich selbst Ihre eigene Glaubwürdigkeit prüfen können: Lassen Sie uns doch gemeinsam folgendes Gebet beten: "Wenn der Islam so ist, wie Herr XXX [gemeint ist Raddatz] es immer wieder vorstellt, dann möge der allmächtige Schöpfer alle Anhänger jener Religion vernichten! Und wenn Herr XXX ein Hassprediger und Lügner ist, dann möge der allmächtige Schöpfer ihn für seine Verbrechen bestrafen und diejenigen, die trotz mehrfacher Hinweise auf die verbreiteten Unwahrheiten von Herrn XXX, immer noch darauf bestehen, auch.“

    Der Vorschlag folge einem muslimischen Prinzip, das als Mubahala bezeichnet werde. Allein das Nachdenken über das Gebet könne helfen, den eigenen Hass zu bändigen.

    [SteinbergRecherche-Leser J. K. ergänzt, freundlich grüßend: Offenbar ist das Zitat halbiert worden. Wenn die inkriminierte zweite Hälfte ein Mordaufruf ist, dann ist die erste für sich genommen ein Aufruf zum Kreuzzug gegen die Anhänger des Islam. Zusammen können die beiden Sätze weder das eine noch das andere bedeuten. Vielen Dank! T:I:S, 19. Oktober 2005]

    Außerdem erklärte das Muslim-Markt-Team, sein Dr. Yavuz Özoguz habe die Journalisten von Report Mainz um vollständige Zitierung gebeten und sich zu einem telefonischen oder schriftlichen Interview bereit erklärt - jedoch zu keinem Interview vor der Kamera. Dennoch habe Report Mainz irreführend unvollständig zitiert und behauptet, Dr. Özoguz sei nicht zu einem Interview bereit gewesen. Der Muslim-Markt bekenne sich zur Gesetzestreue, wie auf einer seiner Seiten nachzulesen sei.

    Wer ist Hans-Peter Raddatz?

    Von Raddatz stammen folgende Zitate:

    „Der vorislamische, auf die Ehre des Stammes bezogene Kampfreflex wird in den Dienst des Islam gestellt und mutiert dort zum ‚Glauben’.“ (Hans-Peter Raddatz:
    Von Allah zum Terror? Der Djihad und die Deformierung des Westens Herbig Verlag, München 2002, zitiert nach rlp-kurier.de)

    „Permanent wird behauptet, Islam bedeute ‚Frieden’, weshalb der Islam eine friedliche Religion sei. Das ist Unfug. Islam heisst ‚Unterwerfung’ oder ‚Hinwendung’, die sich in der Verschmelzung der menschlichen Existenz mit Glaube und Gesellschaft ausdrücken. Da es sich um Allahs System handelt, ist dem Muslim zumindest langfristig aufgegeben, die Befolgung nichtislamischer Gesetze und Vorschriften zu umgehen...

    Ebenso sollten wir zur Kenntnis nehmen, dass islamisches Sein nicht vom Kampf gegen den Nichtislam zu trennen ist. Vereinfacht lässt sich sagen, ein Christ missbraucht seine Religion, wenn er Gewalt anwendet, und ein Muslim missbraucht seine Religion ebenso, wenn er Gewalt nicht anwendet...

    Je mehr im Übrigen der Terror auf uns zu rückt, desto erklärungsbedürftiger wird der Proislamismus westlicher Ideologen. Könnte es sein, dass sie den radikalen Islam instrumentalisieren, um das zu bewerkstelligen, was weder Links noch Rechts geschafft haben: die Überwindung der bürgerlichen Gesellschaft?“

    ( Weltwoche, Interview Ausgabe 16/2004: «Islam bedeutet Frieden? Unfug!» Von Thomas Widmer )

    "Die Potenz des Mannes steht demnach in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Glauben des Islam, zu dessen Grundregeln die Isolation der Frau gehören muss, um eben dieser Potenz uneingeschränkt zu dienen. Sie darf sich dem Samenfluss, mit dem sie verheiratet ist, in keinem Falle verweigern. Auf Haus und Penis verpflichtet, öffnet sie mit ihrer Existenz dem Mann einen Raum, der sich ihr selbst verschließt." (Raddatz, Hans-Peter: Allahs Schleier - die Frau im Kampf der Kulturen. Herbig Verlag München 2004)

    NDR Info urteilte über „Allahs Schleier“:

    „Seitenlang und mit neurotisch anmutendem Unterton walzt Raddatz das Vorurteil einer orientalischen Unterleibsfixierung aus und versucht akribisch, das mit dem Koran und der Tradition des Propheten Muhammed zu belegen. Mit der vergangenen und momentanen Lebenswirklichkeit vieler islamischer Frauen hat das nichts zu tun. Er zeigt damit eine Willkür in der Auswahl und Auslegung von Koran-Zitaten, die an fundamentalistische Gruppen wie die Taliban erinnert. Und allerhöchstens auf deren Islamverständnis treffen Raddatz Thesen zu... Sicher hat Raddatz recht, wenn er fordert, der Westen möge besonders im Interesse der Frauen tolerante Muslime endlich mehr unterstützen. Trotzdem wirkt Raddatz’ Buch insgesamt wegen seiner penetranten Negativinterpretation des Islam und der sprachlichen Überzeichnungen fragwürdig, ja abstoßend.“

    Wer also hetzt gegen wen?


    --------------------------------------------------------------------------
    Saygilarla
    "[I]Murad I hatte nur zirka 60.000 Soldaten, die dennoch durch einheitliche F

  2. #2
    olgun Avatar von mika
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    1.484
    Thanks
    32
    Thanked 15 Times in 12 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von echnatonsg75
    Mittwoch, 19. Oktober 2005
    Hartmut Koschyk


    ...

    Wer also hetzt gegen wen?

    Das ist kalter Kaffee und wurde, wenn ich mich nicht irre, irgendwo an anderer Stelle in in diesem Forum schon von vorne bis hinten durchgekaut.
    (Vielleicht kann die Red. den Strang auch dort anhängen.)

    Du tust den falschen Leuten einen Gefallen, wenn du die Raddatziaden dieses Irren wieder hervorholst und ihm von neuem Publizität verschaffst. Sein Müll muß nicht hundertfach auf jeder Webseite erscheinen. Davon lebt er, dadurch wirkt er.

    Wie gesagt, die Sache war im Oktober, ging durch alle Medien und ist jetzt erledigt, einschließlich der aufgebauschten und sogar vom Verfassungsschutz richtiggestellten Geschichte mit der Aussage auf jener Webseite (-> nicht 'gefährlich' gemeint, im Gegenteil!). Wart' doch, bis er etwas neues bringt :rolleyes:
    Der Typ ist krank, das wissen wir.

  3. #3
    81D Avatar von Manastirli Hamdi
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    2.412
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von mika
    Das ist kalter Kaffee und wurde, wenn ich mich nicht irre, irgendwo an anderer Stelle in in diesem Forum schon von vorne bis hinten durchgekaut.
    (Vielleicht kann die Red. den Strang auch dort anhängen.)

    Du tust den falschen Leuten einen Gefallen, wenn du die Raddatziaden dieses Irren wieder hervorholst und ihm von neuem Publizität verschaffst. Sein Müll muß nicht hundertfach auf jeder Webseite erscheinen. Davon lebt er, dadurch wirkt er.

    Wie gesagt, die Sache war im Oktober, ging durch alle Medien und ist jetzt erledigt, einschließlich der aufgebauschten und sogar vom Verfassungsschutz richtiggestellten Geschichte mit der Aussage auf jener Webseite (-> nicht 'gefährlich' gemeint, im Gegenteil!). Wart' doch, bis er etwas neues bringt :rolleyes:
    Der Typ ist krank, das wissen wir.

    ich glaube, die Unionsparteien haben das RADDATZ-Thema neu aufgekocht.
    Noch was, was habe ich mit raddatz zu tun? NIX.
    Trotzdem stecken mich die Angehörigen de Mehrheitsgesellschaft in den selben Topf mit den vermeintlichen islamistischen Gegnern.
    Hinzu kommt: MUSLIM-Markt ist SCHIITISCH. Ich als non-schiite werde eh kaum drauf hören, zumal die özoguzgebrüder nach der scharia sowieso kein recht auf todesbefehle haben.
    also :brüll:

  4. #4
    Greenhorn Avatar von DeLaHoya
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    10.363
    Thanks
    0
    Thanked 10 Times in 9 Posts

    Standard

    Raddatz ist nur ein Dummschwätzer.

    Ich frage mich jedoch, was die ganze Aufregung wegen dieser Internetseite soll? In zig deutschen Foren wird gegen jeden und alles gehetzt, und, was jetzt?

  5. #5
    Greenhorn Avatar von Telli Baba
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    T
    Beiträge
    3.385
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard

    Zitat Zitat von DeLaHoya
    Raddatz ist nur ein Dummschwätzer.

    Ich frage mich jedoch, was die ganze Aufregung wegen dieser Internetseite soll? In zig deutschen Foren wird gegen jeden und alles gehetzt, und, was jetzt?
    Gegen die Herrenrasse soll man den Mund nicht aufmachen, so scheint es mir. :D

  6. #6
    olgun Avatar von echnatonsg75
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    228
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    ich wollte mit diesem artikel denn muslim markt nicht direkt von der "Schuss linie" ziehen sonder aufzeigen wie "Schwachsinnig" die meisten menschen darauf aggieren.
    Es sollte aufzeigen das sie aus einer "mücke" einen elefanten machen und damit alle muslime als potenzielle gefahr diskreditieren.

    Meine güte,ich will als moslem nur ab und zu zum freitag gebet gehen können,meinen ramadan feiern und für meine verstorbenen das toten gebet halten und nicht deutschland Islamisieren oder angreiffen.

    Kotz mich langsam an das wir hier als eine gefahr deklariert werden.
    "[I]Murad I hatte nur zirka 60.000 Soldaten, die dennoch durch einheitliche F

  7. #7
    81D Avatar von Manastirli Hamdi
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    2.412
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard GSG-9-Besuch

    recht hast du!
    ich platze vor wut
    wenn das so weiter geht, sprenge ich mich noch in die luft :brüll:

    moment, es klingelt die tür .... hallo, herr wachtmeister, d-d ww-war, war ein witz ...NEIN ÄHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!

  8. #8
    Greenhorn Avatar von Telli Baba
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    T
    Beiträge
    3.385
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard

    Zitat Zitat von echnatonsg75
    ich wollte mit diesem artikel denn muslim markt nicht direkt von der "Schuss linie" ziehen sonder aufzeigen wie "Schwachsinnig" die meisten menschen darauf aggieren.
    Es sollte aufzeigen das sie aus einer "mücke" einen elefanten machen und damit alle muslime als potenzielle gefahr diskreditieren.

    Meine güte,ich will als moslem nur ab und zu zum freitag gebet gehen können,meinen ramadan feiern und für meine verstorbenen das toten gebet halten und nicht deutschland Islamisieren oder angreiffen.

    Kotz mich langsam an das wir hier als eine gefahr deklariert werden.

    Es gibt in der Tat Menschen die ihren Glauben über das deutsche Grundgesetz und die Ordnung legen. Das ist nicht die Mehrzahl, aber diese Unsicherheit macht misstrauisch. Angefangen hat das ganze ja mit dem 11. September ...

  9. #9
    D Avatar von Der Schakal
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    16.096
    Thanks
    0
    Thanked 20 Times in 17 Posts

    Standard

    Raddatz ist ein Antimuslimist ... Die neue Gattung der Antisemiten halt ... aber während Antisemiten in Deutschland was auf den Deckel bekommen ... werden Antimuslimisten gefeiert ...
    Umar ibn al-Khattab (ra) sagte: [B]

  10. #10
    olgun Avatar von echnatonsg75
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    228
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard Gotteslästerliches Gesudel


    Eine christlich-islamische Presseerklärung zur Entführung von Susanne Osthoff

    „Der Koordinierungsrat für christlich-islamischen Dialog in Deutschland (KCID) verurteilt aufs Schärfste die Entführung von Susanne Osthoff und ihrem Fahrer im Irak“, erklärt besagter Rat der Presse auf seiner Internetseite . Der Rat, welche Überraschung, verurteilt nicht, er geht richtig ran: Er verurteilt aufs Schärfste.

    „Als dialogorientierte Muslime und Christen sind wir zutiefst geschockt über die Geiselnahme.“ Zuerst waren sie, weil dialogorientiert, bestimmt ganz jugendlich total geschockt. Dann aber besannen sie sich christlich-islamisch, und sind es nun zutiefst.

    „Wir fordern die sofortige und unversehrte Freilassung dieser beiden am Krieg völlig unbeteiligten Personen.“ Niemand, sagen sie, solle die Freilassung versehren – aber wer wollte das?

    Soweit zum Formalen. Frau Osthoff und ihr Fahrer seien, behaupten die Autoren, am Krieg völlig unbeteiligt. Zwar ist Krieg im Land, doch ein Paar fährt hindurch, das ist völlig unbeteiligt. Und wenn auch Gliedmaßen durch die Luft fliegen und Köpfe schmelzen vom weißen Phosphor, Susanne und ihr Fahrer haben damit nichts zu tun. Die dialogorientierten Christ-Muslime appellieren also von der Heimat aus an die Entführer. Denn die...

    „Die Entführer verfolgen ausschließlich politische Ziele mit dieser abscheulichen Tat.“ Unglaublich, unerhört: ausschließlich politische Ziele.

    Die Christ-Muslime erläutern das Unerhörte: „Sie (die Entführer) können sich weder auf islamisches noch auf weltliches Recht berufen.“ Aus Gründen abrahamitischer Parität hätte allerdings mindestens noch das kanonische, wenn nicht auch das talmudische Recht erwähnt werden müssen.

    Nach weltlichem Recht indes hat Deutschland, gemeinsam mit den USA und anderen Staaten, den Irak angegriffen. Die Deutsche, also eine Angehörige einer Kriegspartei, die deutsche Frau Osthoff kommt ins völkerrechtswidrig besetzte Land und stärkt mit ihren Aktivitäten erstens die Besatzungsmacht und zweitens deren Vasallenregime.* Ihr Fahrer fällt der irakischen Résistance in den Rücken, sei es aus Überzeugung, sei es, weil zu Hause die Kinder hungern. In jedem Falle handelt er rechtswidrig, ebenso weltlich rechtswidrig wie sein Fahrgast.

    Doch die Christ-Muslime sehen das ganz anders:

    „Für ihr unmenschliches Handeln werden sie (die Entführer) Rechenschaft im Diesseits und Jenseits ablegen müssen.“ Na, in den Ohren deutscher Islam-Experten klingt das doch ganz nach einem Mordaufruf. Der Koordinationsrat wünscht indes -

    „Bundeskanzlerin Merkel und ihrem Krisenstab wünschen wir Besonnenheit und den Beistand Gottes für die schwierigen Entscheidungen, die sie für die beiden Betroffenen und die Bürger Deutschlands zu treffen haben.“

    Schröder hat logistisch den Massenmord im Irak ermöglicht. Angela „Engelchen“ Merkel wollte, daß die Bundeswehr selber Hand anlegt. Gottes Beistand jetzt für diesen Würgeengel? Welche Blasphemie.

    Die Gotteslästerer betreiben auf ihrer Internetseite eine kleine Veranstaltungs-Datenbank. „Diese Veranstaltungs-Datenbank“, heißt es, „wurde mit Projektmitteln des Bundesministeriums des Innern gefördert.“ Nicht Gott, der Gott-sei-bei-uns ist es, der den Lästerern beisteht.



    hier ein appel und wo anders eine mordaufruf,man schminkt sich die welt ja zurecht.
    "[I]Murad I hatte nur zirka 60.000 Soldaten, die dennoch durch einheitliche F

  11. #11
    Banned Avatar von Yakamoz
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    16.693
    Thanks
    43
    Thanked 250 Times in 129 Posts

    Standard

    echnaton: Wenn du woanders rauskopierst gib bitte doch noch die Quellenangabe dazu. Hinzu solltest du vielleicht noch schreiben was deine Meinung dazu ist.

    Ich finde diesen Kommentar hart an der Grenze zur Zumutung.

  12. #12
    olgun Avatar von echnatonsg75
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    228
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Zitat Zitat von meric
    echnaton: Wenn du woanders rauskopierst gib bitte doch noch die Quellenangabe dazu. Hinzu solltest du vielleicht noch schreiben was deine Meinung dazu ist.

    Ich finde diesen Kommentar hart an der Grenze zur Zumutung.
    Hier ist die quelle [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar. ]
    "[I]Murad I hatte nur zirka 60.000 Soldaten, die dennoch durch einheitliche F

Ähnliche Themen

  1. Hans-Peter Friedrich: "Ich habe heute zweimal auf den Medaillenspiegel geschaut"
    Von PC NewsBot im Forum Deutschland Innen- und Außenpolitik/Almanya İç ve Dışişleri - News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.12, 14:40
  2. Hans-Georg Maa
    Von PC NewsBot im Forum News aus aller Welt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.12, 09:12
  3. Hatice Aky
    Von DeLaHoya im Forum Deutschland Land und Leute/Almanya ülke ve toplum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.12.08, 19:24
  4. HANS-PETER RADDATZ: "Koran ist Lizenz zum T
    Von Laudazio im Forum Deutschland Innen- und Außenpolitik/Almanya İç ve Dışişleri
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 20:52
  5. Hans-Peter Raddatz
    Von DeLaHoya im Forum Literatur/Edebiyat
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 17:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

» Online Users: 189

Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 189
No Benutzer online
Mit 655 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (02.02.11 um 23:23 Uhr).

» Anmelden

Benutzername:

Kennwort:

Not a member yet?
Register Now!

» RADIO POLITIKCITY.DE

RADIO POLITIKCITY.DE
is offline
RADIO POLITIKCITY.DEserver is offline
RADIO POLITIKCITY.DE
Server is currently down

versuche es später nochmal
oder sei selber der DJ.
Hier die Anleitung.

schreibe eine Mail an den Administrator


Hier RADIO POLITIKCITY.DE Sendungsvorschau

» Unterstützen Sie Politikcity.de

Politikcity.de Needs YOU!
Bize senin Desteğin gerek!
Bağışın ile çalışmalarımızı ve etkinliklerimizi, projemize destek olmakla Politikcity.de aktif calışmalarında seninde yardımın olsun.

Unterstütze uns!
Mit Deiner Spende hilfst Du aktiv, unsere Arbeit, uns das Projekt Politikcity.de weiterzuführen und das Projekt kontinuierlich weiterzuentwickeln.



Aktueller Stand Spenden / Unterstützung für Politikcity.de

Bağışlar hakkında güncellemeler / Politikcity.de ye Destekler


oder benutzen hierfür unser Kontaktformular

» Aktuelle Umfrage

Findet ihr es richtig, dass in Taksim die Demonstrationen fortgesetzt werden?
Ja, ich finde es gut, weil
71,43%
Nein, ich finde es nicht gut, weil
28,57%
Total Votes: 49
Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen.

» Bierwerbung: "Küstengerste"

Apr 24, 2014 - 7:25 PM - von PC NewsBot
Was ist eigentlich "Küstengerste"? Und ist das "Felsquellwasser"wirklich etwas... [Read More]


» Raumfahrt: Auf dem Weltraumbahnhof herrscht höfliches Misstrauen

Apr 24, 2014 - 7:25 PM - von PC NewsBot
Die Ost-West-Krise wirkt sich auch auf Europas Raumfahrt aus – ein bisschen. Sie... [Read More]


» Ukraine: Am Rande des Krieges

Apr 24, 2014 - 6:50 PM - von PC NewsBot
Die Gewalt schaukelt sich hoch: Ukraische wie russische Armee wollen Stärke... [Read More]


» Arbeitslose: Die Hartz-IV-Reform ist halb so schlimm

Apr 24, 2014 - 6:50 PM - von PC NewsBot
Die Ideen zur Reform der Hilfe für Langzeitarbeitslose sorgen für... [Read More]


» Verdienste: Die Mitte kommt nicht mehr mit

Apr 24, 2014 - 6:19 PM - von PC NewsBot
In den USA rutscht die Mittelschicht ab. Und in Deutschland? Hier hat sie nicht weniger Geld –... [Read More]


» Google Maps: Grenzen wie sie gefallen

Apr 24, 2014 - 6:19 PM - von PC NewsBot
Gehört die Krim zu Russland oder zur Ukraine? Auf Google Maps ist beides richtig, je nach... [Read More]


» Freihandelsabkommen: TTIP bedroht Europas Bauern und Verbraucher

Apr 24, 2014 - 6:19 PM - von PC NewsBot
Es wäre ein Sieg der Agro-Industrie über die kleineren Bauern,... [Read More]


» Ukraine: Das Rätsel um den Bärtigen von Kramatorsk

Apr 24, 2014 - 5:40 PM - von PC NewsBot
Beweis für die Okkupation der Ukraine – oder Propaganda mit Bart?... [Read More]


Powered by vBadvanced CMPS v4.2.0
  • Politikcity.de - Archive
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138